Mein Motiv:  Faszination traditioneller Bogensport

Es ist ein tolles Gefühl, wenn unter meinen Händen aus unscheinbaren Materialien ein so wunderbares Gesamtwerk entsteht. Ein - schon fast geringschätzig genannter - Primitivbogen, der sich im Leistungsvergleich zu modernen, glasbelegten Bögen nicht verstecken muß.

Natürliche Materialien wie Holz, Horn und Sehne, zum Teil mit modernen Hilfsmitteln sinnvoll ergänzt, dazu jahrtausende alte Fertigungstechniken bringen Kompositbögen zum Vorschein, die nicht nur optisch sondern auch durch ihre Schießeigenschaften überzeugen.

Die Form der Bögen wurde in Anlehnung an den Yrzi-Bogen (nach dem Fundort benannter Bogen der Prather) entwickelt. Diese Bögen wurden in der römischen Armee von syrischen Bogenschützen verwendet.  Ebenfalls sind Einflüsse der Hunnenbogen sowie der ungarischen Reiterbögen in das Design eingeflossen.

Alle Bögen sind handgemachte Unikate.

Ich habe keine Stangenware.  Alle Bögen werden nach den Wünschen des Bestellers  individuell gefertigt.

 

Bei Interesse an einem Bogen bitte einfach telefonisch oder per e-mail melden.

 

Liebe Grüße  -- Alle ins Kill --

Ralf Neumann